Planungsverband

Der Planungsverband Region Chemnitz ist einer von vier Planungsverbänden im Freistaat Sachsen.

Zum 1. August 2008, im Zuge der sächsischen Funktional- und Kreisgebietsreform, wurden der am 24. September 1992 gegründete  Regionale Planungsverband Chemnitz-Erzgebirge und der am 13. Oktober 1992 gegründete Regionale Planungsverband Südwestsachsen zum neuen Planungsverband fusioniert, der durch die Einbeziehung des bislang zum Regionalen Planungsverband Westsachsen gehörenden Altkreises Döbeln noch eine zusätzliche Erweiterung erfuhr. Die neue Planungsregion war dadurch räumlich deckungsgleich mit dem nur noch aus einer kreisfreien Stadt und vier Landkreisen bestehenden, ehemals selbständigen, Direktionsbezirk Chemnitz und schließt nunmehr den gesamten Verdichtungsraum Chemnitz-Zwickau mit ein.

Der Planungsverband ist Träger der Regionalplanung für die gleichnamige Planungsregion, welche das Gebiet  der kreisfreien Stadt Chemnitz sowie der Landkreise Erzgebirgskreis, Mittelsachsen, Vogtlandkreis und Zwickau umfasst.